Labors und Infrastruktur

Mit über 8000 qm verfügt das PZS weithin über die größte Labor- und Werkstattfläche der Region.

Das PZS  verfügt am Institut für Umformtechnik (IFU) über ein modernes Versuchsfeld mit verschiedensten Umformpressen. Mechanische, hydraulische und Servo-Pressen ermöglichen nicht nur innovative Grundlagenforschung, sondern auch die Durchführung von Machbarkeitsstudien sowie die Weiterentwicklung industrieller Umformprozesse.

Kontakt
Dipl.-Ing. Sergei Senn
Tel. +49 711 685-82302
Mail

Die Hochgeschwindigkeits-Röntgenanlage des Instituts für Strahlwerkzeuge (IFSW) ermöglicht den Blick ins Innere des Werkstücks während des Bearbeitungsprozesses. Mit dieser Technik können laserbasierte Fertigungsprozesse wie das Laserstrahlschweißen mit Bildraten von einigen Kilohertz aufgenommen werden. Das dabei erworbene Prozessverständnis ermöglicht die Optimierung solcher hochdynamischen Fertigungsprozesse. 

Kontakt
Meiko Boley
Tel: +49 (0)711 685 - 69760
Mail
Florian Fetzer
Tel: +49 (0)711 685 - 66868
Mail

Institut für Strahlwerkzeuge (IFSW)

Veröffentlichungen:
Boley, M., Abt, F., Weber, R., & Graf, T. (2013). X-ray and optical videography for 3D measurement of capillary and melt pool geometry in laser welding. Physics Procedia, 41, 488-495.

Abt, F., Boley, M., Weber, R., Graf, T., Popko, G., & Nau, S. (2011). Novel X-ray system for in-situ diagnostics of laser based processes–First experimental results. Physics procedia, 12, 761-770.

Heider, A., Sollinger, J., Abt, F., Boley, M., Weber, R., & Graf, T. (2013). High-speed X-ray analysis of spatter formation in laser welding of copper. Physics Procedia, 41, 112-118.

Schaefer, M., Kessler, S., Fetzer, F., & Graf, T. (2017). Influence of the focal position on the melt flow during laser welding of steel. Journal of Laser Applications, 29(1), 012010.

Im Labor „Energieorientierte Produktionstechnik“ werden neue Energieversorgungskonzepte für die Produktion von heute und morgen untersucht. Hierzu zählen der Aufbau und die Regelung von Gleichstromnetzen für die Produktion, die Integration und anwendungsbezogene Tests von Energiespeichern sowie die hocheffiziente Kältebereitstellung für die Produktion. Es werden neueste Hardwarekomponenten mit neuesten Entwicklungen der digitalen Welt kombiniert und optimiert, um so die Beherrschung komplexer Produktionssysteme zu ermöglichen.

Kontakt
M.Sc. Sebastian Weckmann
Tel. +49 711 970- 1955
Mail

Im LernLager können die manuellen Kommissionierprozesse von Industrieunternehmen nachgebildet und experimentell optimiert werden, ohne dass das Tagesgeschäft beim Anwender gestört wird. Im LernLager können auch Schulungen für Mitarbeiter unter praxisähnlichen Bedingungen durchgeführt werden.

Kontakt
Markus Schröppel
, Dipl.-Ing.
Tel.: +49-711-685-84256
Mail

Kontakt

Thomas Stehle
Dr.-Ing.

Thomas Stehle

Labors und Werkstätten

Zum Seitenanfang