Projekthaus NanoBioMater

Interdisziplinäre Forschung mit biologischen und synthetischen Bausteinen: Funktionsmaterialien für Medizintechnik, Diagnostik und Umweltanalytik

15. NanoBioMater-Workshop

Herzlich willkommen!

Im fakultätsübergreifenden Projekthaus NanoBioMater werden mit biologischen und synthetischen Bausteinen Funktionsmaterialien für Medizintechnik, Diagnostik und Umweltanalytik entwickelt. Forscher aus Natur-, Material- und Ingenieurwissenschaften bearbeiten interdisziplinäre Projekte rund um intelligente biokompatible Materialien in gemeinsamen Räumen und tauschen sich wissenschaftlich aus.

Drei Teamleiter bündeln lokale Kooperationen, bieten Zugang zur Infrastruktur der Partnerinstitute, betreuen Abschlussarbeiten, organisieren Seminarveranstaltungen und bauen die nationale und internationale Vernetzung des von der Universität Stuttgart und der Carl-Zeiss-Stiftung finanziell unterstützten Forschungsschwerpunkts weiter aus.

Ziel sind neuartige nanostrukturierte biogen-synthetische Formulierungen für Zellkultur und Gewebeersatz sowie miniaturisierte Systeme für die Umwelt-, Lebensmittel- und Medizindiagnostik.

Wissenschaftsbereiche im Projekthaus
Schematische Darstellung der Wissenschaftsbereiche im Projekthaus

Weitere Informationen

Dieses Bild zeigt Christina Wege

Christina Wege

Prof. Dr. (apl.)

Koordinatorin

Dieses Bild zeigt Günter Tovar

Günter Tovar

apl. Prof. Dr.

Institutsleiter (kommissarisch)
Sprecher der Stuttgart Partnership Initiative – Mass Personalization (SPI-MP)

Zum Seitenanfang